Wein - rose, rot oder weiß?

20.05.2019 12:22

Ob rot, weiß oder rosé: Wein erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Längst haben sich Anbaugebiete in den Vereinigten Staaten, Südafrika oder Australien ihren festen Platz neben etablierten europäischen Weinregionen gesichert. Zum Vorteil der Weinliebhaber - denn nicht nur neue Anbaugebiete, sondern jedes einzelne Weingut bereichert die Qualität in Vielfalt. Es ist dafür gar nicht nötig, dass ein Weingut internationale Berühmtheit erlangt. Viele nur regional bekannte Weingüter liefern erstklassige Qualität. 

Lieblich oder trocken?

An dieser Frage scheiden sich seit jeher die Geister. Die einen schwören auf den herben Charakter trockener Rotweine oder den spritzigen Genuss eines trockenen Weißweins. Für andere wiederum kann ein Wein gar nicht lieblich genug sein. Der süßeste Wein - der Eiswein - erreicht fast einen likörartigen Charakter. Doch da man über Geschmack nicht streiten sollte und es dank der angebotenen Vielfalt auch gar keinen Anlass dazu gibt, kann jeder unbeschwert seinen persönlichen Vorlieben folgen.

Wein aus Früchten und Honig

Zwar denkt man beim Wein zunächst an das aus Weinbeeren gewonnene Getränk, doch kommen auch andere Früchte in Frage. In Deutschland am populärsten ist unter diesen Fruchtweinen der säuerliche hessische Apfelwein. Ebenfalls bekannt und beliebt ist Met - ein Wein, der aus Wasser und Honig hergestellt und häufig mit Gewürzen angereichert wird.

Und das richtige Zubehör für Wein & Bar erhalten sie hier.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.